Logo chkp.
chkpedia.

Gratifikation

Die Gratifikation ist eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer, die neben dem Grundlohn bei bestimmten Anlässen (wie Weihnachten oder Abschluss des Geschäftsjahres) ausgerichtet wird. Je nach ihrem Verbindlichkeitsgrad lassen sich verschiedene Formen unterscheiden, welche unterschiedlichen Rechtsfolgen unterliegen und daher streng auseinander zu halten sind. Die Gratifikation unterscheidet sich insbesondere vom 13. Monatslohn, welcher als Lohnbestandteil anzusehen ist. Diese Unterscheidung ist jedoch heikel, denn die Gratifikation kann aufgrund der bundesgerichtlichen Rechtsprechung mit der Zeit zum Lohnbestandteil werden. Arbeitgeber sind vor der Zahlung einer Gratifikation gut beraten, wenn sie sich an eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt wenden, um nicht unnötige finanzielle Risiken einzugehen.